Neue Zielgruppen und Themen für den Schleswig-Holstein Tourismus

Tourismusstrategie 2025 mit neuen Schwerpunkten für das Endkundenmarketing

Stärker differenzierte Zielgruppen bei den inländischen Urlaubsgästen und eine Fokussierung auf Auslandsmarketing sind Neuerungen der Tourismusstrategie 2025.

Urlaubsreisende aus dem Inland

Die neue Festlegung der Zielgruppen basiert auf drei Grundsätzen:

  • Konzentration auf die chancenreichsten Zielgruppen
  • Fokussierung auf die potenzialträchtigsten Themen
  • Definition von Zielgruppen-Themen-Kombinationen

Folgende Zielgruppen aus dem Urlaubsreiseverkehr aus Deutschland stehen jetzt im Fokus:

  • Natururlauber – sie wollen die Ursprünglichkeit der Natur in Schleswig-Holstein erleben
  • Familien mit Kindern – gemeint sind vor allem die „Wasserratten“ und „Aktivfamilien“
  • Entschleuniger – sie wollen abschalten, sich verwöhnen lassen und etwas für die Gesundheit tun
  • Neugierige – sie wollen Land und Leute kennenlernen und verschiedene Aktivitäten ausprobieren
  • Städtereisende und Kulturtouristen – ihre Bedeutung ist noch begrenzt, sie bergen aber enormes Wachstumspotential

Im Themenmarketing stehen die Kernkompetenzen Natur, Familien und Strand sowie die Aktivitätsthemen Rad fahren und Segeln im Fokus. Entwicklungsthemen sind Städtereisen und Gesundheitsurlaub.

Auslandsmarketing

Der Incomingtourismus zählt in Deutschland und auch in Schleswig-Holstein zu den Segmenten mit den stärksten Wachstumspotentialen. Folgende Quellmärkte wurden für Schleswig-Holstein identifiziert und sollen zukünftig von der TASH in Abstimmung mit den TMOs und weiteren Partnern bearbeitet werden:

  • A-Märkte: Dänemark, Schweiz, Österreich (Quellmärkte mit höchster Priorität, die im Fokus des Landesmarketings stehen)
  • B-Märkte: Benelux, Schweden, Norwegen, Großbritannien, Frankreich und Japan (Quellmärkte mit sekundärer Bedeutung, die vor allem mit Kooperationspartnern gemeinsam bearbeitet werden)
  • C-Märkte: Russland, China, Indien (Quellmärkte mit großem Zukunftspotential; zunächst nur Marktbeobachtung und allenfalls punktuelle Maßnahmen mit Kooperationspartnern)

Geschäftsreisetourismus und MICE (Meetings, Incentives, Congress & Events)

Dieses Segment birgt ebenfalls Wachstumspotential. Insbesondere sind MICE-Reisen bestens dazu geeignet, die Nachfrage in der Nebensaison zu steigern. Die TASH wird daher die Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein (MAKS) dabei unterstützen, diesen Bereich als Entwicklungsmarkt voranzutreiben und zu bewerben.

Tagestourismus

Aufgrund der beträchtlichen wirtschaftlichen Bedeutung mit rund 109 Mio. Tagesreisen nach und in Schleswig-Holstein steht der Tagestourismus nun stärker im Fokus. Da sich die Tagesreisenden für die Planung ihrer Ausflüge in der Regel direkt in den Orten und Regionen informieren, ist das aktive Tagesreise-Marketing Aufgabe der Orte und der Lokalen Tourismusorganisationen (LTO)  ggf. auch der Tourismus Marketing Organisationen (TMO).

 
 
Tagestouristen am Großen Plöner See (© MakS_Jens Koenig)
Tagestouristen am Großen Plöner See (© MakS_Jens Koenig)
Naturnaher Urlaub in Ostholstein (© www.ostsee-schleswig-holstein.de / Oliver Franke)
Naturnaher Urlaub in Ostholstein (© www.ostsee-schleswig-holstein.de / Oliver Franke)
Gesundheit, Kultur und Genuss (© TASH / Jens König)
Gesundheit, Kultur und Genuss (© TASH / Jens König)
Familien- und Aktivurlaub am Meer (© www.ostsee-schleswig-holstein.de / Oliver Franke)
Familien- und Aktivurlaub am Meer (© www.ostsee-schleswig-holstein.de / Oliver Franke)
 
 
Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein

© 2016 Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein