Förderprogramme für nachhaltige Projekte aus Deutschland und der EU

Deutschland

Energieberatung im Mittelstand

Die Energieberatung durch unabhängige, qualifizierte Berater zeigt kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ihre individuellen Energiesparpotenziale auf und bietet fachkundige
Begleitung auch während der Realisierung der Maßnahmen.

Durch eine sparsame Energieverwendung in den Unternehmen kann ein wesentlicher Beitrag zur Energiesicherheit in Deutschland und zum Klimaschutz geleistet werden.

Antragsberechtigt sind:

  • Unternehmen mit Sitz in Deutschland,
  • die weniger als 250 Personen beschäftigen und
  • einen Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen Euro oder
  • eine Jahresbilanzsumme von weniger als 43 Millionen Euro haben.

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 % der förderfähigen Beratungskosten einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, jedoch maximal 8.000 Euro.

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 % der förderfähigen Beratungskosten einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, jedoch maximal 1.200 Euro
 (BAfA)

Ihr Ansprechpartner:

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
 (BAfA)
    Referat 526
    Frankfurter Straße 29-35

    65760 Eschborn
Telefon: 06196 908-1240

Förderprogramm zur Heizungsoptimierung

Das Förderprogramm zur Heitzungsoptimierung beinhaltet einen Zusatzbonus für den Austausch ineffizienter Altanlagen durch moderne Heizungen in Kombination mit einer Optimierung des gesamten Heizungssystems.

Am 1. Januar 2016 startete das Bundeswirtschaftsministerium das neue Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE). Ziel ist es, neue Innovations- und Investitionsimpulse für die Wärmewende im Heizungskeller zu setzen. 
Mit diesem Programm wird die bestehende Förderlandschaft sinnvoll erweitert und verstärkt. Bauherren, die ihre Heizung austauschen möchten, können eine zusätzliche Förderung erhalten.


Mit dem Heizungspaket wird der Einbau besonders effizienter Heizungen samt Maßnahmen zur Optimierung des gesamten Heizsystems (inklusive Heizkörpern und Rohrleitungen) gefördert. Dadurch wird ein Umstieg zu effizienteren Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien noch stärker gefördert.

Ihr Ansprechpartner:

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
 (BAfA)
    Erneuerbare EnergienFrankfurter Straße 29–35
    
65760 Eschborn
    Telefon: 06196 908-1625

    Telefax: 06196 908-1800

EU

Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE) in Schleswig-Holstein 2014-2020

In der Förderperiode 2014-2020 werden 271 Millionen EURO aus dem EFRE-Programm für Projektförderungen in Schleswig-Holstein zur Verfügung stehen. Die Schwerpunkte der EFRE-Strategie sind Investitionen in eine wachstumsorientierte und nachhaltige Infrastruktur sowie in Vorhaben mit dem Ziel einer nachhaltigen Wertschöpfung.

Die EFRE-Mittel werden eingesetzt, um

  • die regionalen Innovationspotenziale auf Basis der regionalen Innovationsstrategie des Landes (RIS) zu stärken,
  • eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Wirtschaftsstruktur zu entwickeln,
  • die Energiewende und den Aufbau umweltgerechter Wirtschafts- und Infrastrukturen zu unterstützen und
  • die nachhaltige Nutzung bestehender Ressourcen zu fördern.

Vom Wirtschaftsministerium beauftragte Dienstleister für die Umsetzung der Förderung sind die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH).

Ihre Ansprechpartner:

Für Grundsatzfragen zum Landesprogramm Wirtschaft, Förderperiode 2014-2020 (EFRE und Landesmittel):

  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie
des Landes Schleswig-Holstein

    Rüdiger Balduhn (Referat 21)

    Tel. 0431 988-4526

    Email: ruediger.balduhn@wimi.landsh.de

Für Seed- und Start-up-Fonds, Beteiligungsfonds und für produktive Investitionen in KMU:

  • Investitionsbank Schleswig-Holstein
Förderlotse der IB.SH
    
Tel. 0431 9905-3365

    Email: foerderlotse@ib-sh.de
    
www.ib-sh.de/foerderlotse (Kontaktformular für Rückrufwünsche)

Für Transfer-, Cluster- und Netzwerkstrukturen, Technologie- und Gründerzentren, energetische Optimierung öffentlicher Infrastrukturen, ressourcenschonenden Erhalt und Weiterentwicklung des Kultur- und Naturerbes, nachhaltige Stadtentwicklung und Brachflächenrecycling:

  • Investitionsbank Schleswig-Holstein
    
LPW-Beratungs- und Bewilligungsteam Regionale Projekte

    Tel. 0431 9905-2020

    Email: lpw@ib-sh.de

Für geplante Fördermöglichkeiten für Kompetenzzentren, Ausbau der anwendungsnahen F+E- Infrastruktur, Verbund- und Kooperationsprojekte, Betriebliche Innovationen, Innovationsassistenten, Internationalisierung von KMU, F+E- und Demonstrationsprojekte zur Produktion, Verteilung und Speicherung von Erneuerbaren Energien, Umweltinnovationen:

  • Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH

    Andreas Fischer

    Tel. 0431 66666-840

    Email: fischer@wtsh.de

oder

 
 

Ansprechpartnerin

Kontakt/Team Hartwig

Dipl.-Kauffrau Hartwig, Kim

Projektleiterin

 

Lorentzendamm 24
24103 Kiel
0431 66666-880
0431 66666-790
E-Mail

 
 
Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein

© 2016 Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein