Kontrast
AA
Förderung
Förderung

Digitalisierungsbonus II

Ab sofort ist das neue Förderprogramm, der sogenannte Digibonus II gestartet und soll die Digitalisierungsaktivitäten von kleinen Unternehmen mit höchstens 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützen. Auch für Betriebe im Gastgewerbe kann dieses Förderprogramm interessant sein. Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Eckdaten der Förderung zusammengestellt.

Um welche Projekte geht es?

  • Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen (z.B. Online-Buchbarkeit oder Einführung von Reservierungssystemen)
  • Verbesserung digitaler Geschäftsmodelle (z.B. Website-Erweiterungen oder kontaktlose Aufenthalte im Hotel)
  • Verbesserung der IT-Sicherheit

Was davon wird gefördert und wie hoch ist der Zuschuss?

  • Investitionen in Hard- und Software sowie dazu gehörende Dienstleistungen
  • Bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 17.000 Euro

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Mit dem Projekt darf noch nicht begonnen worden sein (weder Beauftragungen noch Anschaffungen)
  • Ein Digitalisierungsfortschritt muss erkennbar sein, eine Erneuerung der Systeme ist nicht zulässig
  • Geplante Investitionen müssen mindestens 10.000 Euro betragen und den Einsatzort in SH haben
  • Projektabschluss binnen 6 Monaten und ohne weitere Bezuschussung aus anderen Programmen

Antragsstellung

Im Gespräch mit dem Digitalisierungsexperten und Innovationsberater der WTSH Felix Gebauer gehen wir genau auf die Möglichkeiten des Digitalisierungsbonus II im Gastgewerbe ein. Zudem erhalten Sie Anregungen für konkrete Fördermaßnahmen für Ihren Betrieb.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen