Beeinträchtigung beim Sehen

Menschen mit Sehbeeinträchtigung sehen beispielsweise Wege, Möbel und vor allem Beschilderung verschwommen oder mit wenig Farben. Bei zunehmendem Alter schränkt sich das Sichtfeld nach links und rechts bei allen Menschen ein. Selbst mit Brille können Menschen mit Sehbeeinträchtigungen eine Speisekarte nicht lesen oder Hinweisschilder zu Räumen wie Toiletten nicht erkennen, wenn sie zu stark mit der Umgebung verschwimmen oder zu klein und zu unauffällig sind. Beispiele sind zu kleine oder zu hoch angebrachte Schilder mit Nummern an Zimmertüren, weiße Schrift auf hellem Grund, zu verschnörkelte Schrift in der Speisekarte und zu dunkle Beleuchtung in Restaurants. Auch nicht ausreichend beleuchtete Treppen oder Wege verschlechtern die Zugänglichkeit für Sehbehinderte.

Hier können z.B. LED-Streifen an Treppenstufen, gut sichtbare Geländer, tragbare Tisch-Starkleuchten oder Tablets, die die Speisekarte vergrößern oder vorlesen (über die Internetseite), helfen. Mehr siehe hier .

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 
 
Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein

© 2019 Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein