Die Passat immer fest im Blick – Besuch auf dem Priwall

28.12.2022

Die Passat immer fest im Blick – Besuch auf dem Priwall
Die Passat immer fest im Blick – Besuch auf dem Priwall

Einblicke in die Ferienanlage des Beach Bay und Slow Down Hotels in Lübeck-Travemünde auf der Halbinsel Priwall.

Heute haben wir das Slow Down Hotel auf dem Priwall in Lübeck-Travemünde besucht. Besser gesagt das gesamte Beach Bay Lübeck-Travemünde Areal, welches vor wenigen Jahren auf dem sogenannten Priwall, einer Halbinsel, die früher an die Grenze zur damaligen DDR heranreichte, entstanden ist. Eine großzügig angelegte 64 Hektar umfassende Ferienanlage, auf der gut 5000 Personen gleichzeitig in Ferienhäusern, Ferienappartements und im Hotel Urlaub machen können. 

Doch wie nachhaltig kann eine so große Anlage überhaupt sein?

Wir haben uns auf dem Priwall mal näher umgesehen…

Das Slow Down Hotel hat erst im März 2020 eröffnet und startete nach der Corona-Pandemie erst im Mai 2021 so richtig durch. Die 110 Zimmer und die dazugehörigen Areale werden durch ein Blockkraftheizwerk versorgt, die Zimmer können auf maximal auf 24 Grad geheizt werden. Die vielen Dächer der Anlage sind begrünt. Unter anderem bietet eine Dachbegrünung eine zusätzliche Dämmung, sie schützt vor Witterungseinflüssen, bindet Feinstaub und fördert die Artenvielfalt.
In Sachen technischer Ausstattung wurde schon bei der Planung der Anlage auf die neuesten und energiesparendsten Geräte und Beleuchtungen gesetzt.

Das ist die ökologische Seite, aber wie hat das Slow Down die Coronakrise personell überlebt? Hört man doch überall, das Personal wäre während dieser Zeit abhandengekommen. Hoteldirektorin Astrid Kantim schildert uns, wie sie den Spagat der Schließung und damit auch herber finanzieller Einbußen und der gleichzeitigen Motivation des Personals bewältigt hat: „Wir standen vor der Wahl das Personal in Kurzarbeit zu schicken oder uns irgendwie gemeinsam als Team durch die Krise zu jonglieren. Auf keinen Fall wollten wir, dass unsere Leute betrübt und perspektivlos zu Hause sitzen.“ Deshalb hat man versucht den Betrieb, soweit es möglich war, aufrecht zu erhalten, um Kurzarbeit und Entlassungen zu vermeiden. Dennoch ist die Situation insgesamt wie überall im Lande – es mangelt an Fachkräften und vor allen Dingen an Nachwuchskräften. Aktuell beschäftigt das Slow Down drei Auszubildende, deren Zahl noch erhöht werden soll. Die drei motivierten jungen Leute stammen aus der Ukraine, Kuba und Saudi-Arabien. „Es haben sich keine deutschstämmigen beworben.“, merkt Kantim an, sie betont, dass sie sehr großen Wert auf eine fachlich fundierte Ausbildung lege und sich wünscht, dass Studiengänge mehr Praxisbezug bekommen würden, zum Beispiel im Bereich Controlling. Weitere acht duale Studenten sind neben aktuell 45 Mitarbeitern im Slow Down tätig.

In Sachen Kooperationen mit regionalen Partnern lobt Kantim die sehr gute Zusammenarbeit mit ansässigen Vereinen und Leistungsträgern. Viele standen  dem Projekt Anfangs eher kritisch gegenüber. Unter anderem nehmen Hochzeitsgesellschaften die auf der Passat stattfinden, im Anschluss an die Trauung im Slow Down Angebote vom Sektempfang bis hin zu Flitterwochen war.

Das breite Angebot für Familien und Tagungen, junge Paare oder Best Ager lässt eine ganzjährige gute Auslastung zu, so dass das Personal immer gut zu tun hat. Anfangs kamen bis zu 90 % aller Buchungen über OTAs wie Booking. Inzwischen steigt die Zahl der Buchungen über die eigene Webseite aber deutlich an. Mit dem geplanten Wechsel der jetzigen Hotelsoftware zu straiv (vormals CODE2ORDER) will man noch mehr auf die digitalen Bedürfnisse der Gäste eingehen. In Zukunft soll man mit seinem eigenen Smartphone per QR-Code gemütlich von seinem Zimmer aus bezahlen und auschecken können. Natürlich kann der Gast auch weiterhin alles klassisch an der Rezeption erledigen.

Sehr eng arbeitet das Slow Down mit der Lübeck Travemünde Marketing (LTM) zusammen. Gemeinsam geht man nun aktiv eine nachhaltige Zertifizierung mit TourCert an, nachdem im April 2022 eine große Nachhaltigkeitsoffensive für die Region Lübeck gestartet wurde.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Notwendige Cookies werden immer geladen